In wert.ich werden die zwei Arten von Wertschätzung, Präsentation und Aufbewahrung, miteinander verbunden. Wichtig ist dabei das schlichte Design.

Die Metallrahmen, die in schwarz matt lackiert sind, wirken wie dünne Linien, welche jedes einzelne Stück einrahmen.

Die Regalböden die in einem hellen Holz gehalten sind und „schwebend“ wirken, bilden in Verbindung mit den Metallrahmen eine Doppellinie und unterstreichen somit die präsentierten Stücke.

Die Geschlossenen Körper, welche der Aufbewahrung dienen, haben einen unscheinbaren Charakter bekommen. Sie sind weiß lackiert und nehmen sich so aus dem Raum zurück.

Die Klappe lässt sich durch push to open öffnen und schlägt in den Körper ein.

Somit ist nicht klar, wie der Körper geöffnet wird und die Dinge die man aufbewahrt sind „sicher“.